Skip to main content

Mundduschen Test: Die optimale Ergänzung zur Zahnpflege

Eine Munddusche schießt einen Wasserstrahl, welches Speisereste und Bakterien vor allen Dingen in den Zahnzwischenräumen entfernt. Welche Munddusche die beste ist, erfahren sie hier in unserem großen Mundduschen Test.

Munddusche eine perfekte Ergänzung zur elektrischen Zahnbürste?

Wer ein strahlendes Lächeln haben möchte, kommt an intensiven Reinigungs -und Pflegeaufwand nicht drum herum. Oft reicht hierzu eine gute elektrische Zahnbürste nicht aus. Grund hierzu ist das die feinen Borsten nicht immer alle Stellen der Zahnzwischenräume reinigen können. Wer es noch nicht weiß, die Zahnzwischenräume können bis zu 40% der gesamten Zahnfläche ausmachen. Das Zahn und Zahnfleisch gesund bleiben und auch der Karies somit vorgebeugt werden kann, ist eine optimale Reinigung unerlässlich. Daher bietet eine Munddusche die optimale Ergänzung zur elektrischen Zahnbürste. Doch die Auswahl ist auch in diesem Gebiet riesig und vor allen Dingen nicht einfach. Um ihnen die richtige Auswahl Ihrer Munddusche zu erleichtern haben wir einige Modelle getestet und beraten Sie hier in unseren großen Mundduschen Test.

Darum ist das sauber halten der Zahnzwischenräume wichtig

Jeder Mensch hat es vermutlich schon im Kleinkinderalter gehört. Zähne putzen ist sehr wichtig. 3 -mal täglich am besten morgens, mittags und abends sollte geputzt werden. Leider vernachlässigen viele Menschen die Zahnzwischenräume und begünstigen, somit die Entstehung von Plaque, die wiederum Karies hervorrufen kann. Wer also seine Zähne gesund halten möchte, sollte entweder 1. Zahnseide verwenden. Achtung diese Methode wird zwar von vielen Zahnärzten empfohlen, jedoch kann die falsche Anwendung kann das Zahnfleisch beschädigen! 2. Eine Interdentalbürste verwenden. Dies sind kleine Bürsten die Speisereste zwischen den Zahnzwischenräumen entfernen sollen. In der Regel ist aber der Abstand der Zähne zu gering, das die ganze Prozedur eine ganz schöne Fumelei werden kann. Die 3. und einfachste Lösung bietet daher unserer Munddusche. Diese schießt mit hohen Druck einen Wasserstrahl in die Zahnzwischenräume und spült diese damit ordentlich aus.

Munddusche ein Zusatzgerät

Auf keinen Fall ersetzt die Munddusche die herkömmliche Reinigung der Zähne mit einer Zahnbürste, Schallzahnbürste oder rotierende Zahnbürste. Der 2 Minuten Intervall bleibt somit auch bestehen. Die Munddusche wird generell nach dem Zähne putzen eingesetzt und dient auch deshalb als Ergänzung. Einige Modelle lassen sich sogar zusätzlich mit einem Mundwasser befühlen, sodass wir ein noch hygienischeres Mundgefühl nach der Reinigung der Zähne haben.

So wende ich die Munddusche richtig an

Viele Zahnärzte empfehlen die Benutzung eines solchen Gerätes. Vor der Anwendung, sollte je nach Modell erstmal der richtige Modus eingestellt werden. Diese unterscheiden sich meistens in „normal“, „gründlich/intensiv“ und „sensitiv“. Als nächstes sollte der Behälter mit lauwarmen Wasser gefüllt werden. In machen Mundduschen lässt sich sogar Mundwasser einfüllen/beimischen. Lese hierzu deine Bedienungsanleitung des Herstellers vorher. Achte daher darauf, dass die Wassertemperatur angenehm ist, sonst könntest du dich bei zu heißen Wasser möglicherweise verbrennen. Schließe die Klappe und drücke den Startknopf. Achte dabei darauf das dein Mund geöffnet ist und dein Kopf Mittig über den Waschbecken positioniert ist. Richte die Munddusche auf die Zahnzwischenräume aus und nehme dir somit Zahn für Zahn vor. Bei Mundduschen mir kleinerem Wassertank musst du höchstwahrscheinlich mehrmals Wasser nachfüllen. Danach solltest du ein sauberes und frisches Gefühl zwischen den Zähnen empfinden können.

Mundduschen Kaufberatung

Nicht nur bei den elektrischen Zahnbürsten gibt es was zu beachten sondern auch bei den Mundduschen. In unseren Mundduschen Test ist uns eben aufgefallen, dass ihr auch hier auf ein paar Dinge achten solltet.

Eine stationäre oder mobile Munddusche?

Es gibt Mundduschen die sind mit einen externen Wassertank via Kunststoffschlauch verbunden und Mundduschen die einen Wassertank im Gerät selber integriert haben. Auch hier gibt es wieder viele Vor –und Nachteile. Was man trotzdem wissen sollte ist, dass man bei einer externen Station zwar einen viel größeren Wassertank hat aber dafür viel mehr in der Bewegung eingeschränkt sind. Bei einem integrierten Wassertank sind Vor -und Nachteile genau vertauscht.

Kosten

Auch in Sachen Kosten gibt es wieder Unterschiede. Mundduschen haben eine Preisspanne zwischen 20 Euro und 120 Euro. Bei einer zu günstigen Munddusche leidet meisten der Wasserdruck drunter. Wir empfehlen daher eine Munddusche zwischen 60 und 80 Euro.

Wasserdruck und Stufen

Der Wasserdruck wird bei Mundduschen in Bar aus ausgegeben. Hier sollte man auf einen hohen Wert achten. Besonders attraktiv ist es wenn die Mundduschen 10 Stufen haben die es uns erlauben den Wasserdruck zu regulieren. Hierdurch können wir uns dann den Wasserstrahl perfekt einstellen.

Wassertankgröße

Ganz einfache Regel. Umso größer der Tank umso weniger müssen wir die Munddusche nervig auffüllen.

Mobilität

Wenn jemand von euch ständig auf Geschäftsreisen ist und nicht auf seine Munddusche verzichten möchte. Möchten wir euch darauf hinweisen das bei den Panasonic-Modellen der Wassertank gleichzeitig als Reiseetui dient.

Nochmal kurz zusammengefasst:

 - Entscheide dich zwischen eine stationäre und mobile Munddusche
 - Setze dir ein Budgetlimit für deine neue Munddusche
 - Achte auf die Wassertankgröße
 - Bist du ständig unterwegs. Wenn ja empfiehlt sich ein Panasonic-Modell

Die Reinigung der Munddusche ist ebenfalls wichtig

Eine gute Hygiene ist nicht nur für den Mund besonders wichtig, sondern auch für die Geräte an unerlässlich. Bei unzureichender oder falscher Reinigung kann eine Munddusche auch Gesundheitsgefährdend werden. Grund hierzu ist das sich Keime und Bakterien im Wassertank ausbreiten können. Deswegen ist die gründliche Reinigung des Wassertanks enorm wichtig. Bei fast allen Modellen lässt sich dieser ganz einfach ausbauen. Wieder andere Modelle haben einen Spülmaschinenfesten Tank und sind somit besonders pflegeleicht. Nach Gebrauch der Munddusche sollte der Wassertank entleert und abgebaut werden, damit dieser gut durchlüften kann und keinen Nährboden für Keime und Bakterien hergibt.